Die besten Ferienhotels: Die Insel verpennt im Columbia Beach Resort, Zypern

Die besten Ferienhotels: Columbia Resort, Zypern. Wir besuchen die Insel, auf der es sich schon die Götter haben gut gehen lassen. An einem Strand soll nackt eine sagenumwobene Schönheit den Wellen entstiegen sein: Aphrodite. Sie gilt als Verursacherin des Trojanischen Krieges. Mit uns hat Zypern etwas ganz anderes gemacht…

ein Hotelportrait von Susanne Baade (Fotos) und Dirk Lehmann (Text)

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

 

Wir sind keine Auto-Fetischisten, wir haben nicht einmal einen eigenen Pkw. Dennoch freut es uns, dass der Fahrer, der am Flughafen von Paphos mit einem Namensschild gewartet hat, uns zu einer geräumigen schwarzen Limousine führt. Wir, die wir gerade einem dieser typischen Ferienbilligflieger entstiegen sind, genießen den Luxus. Es werden uns kühle Tücher gereicht, Mineralwasser und Weintrauben. „Weintrauben?“ Der Fahrer lacht und erzählt in seinem angenehm weichen Englisch: „Die wachsen bei uns im Hotel. So können Sie sich im Auto auf Ihren Urlaub einstimmen. Die Weintrauben sind sehr süß. Und unser Hotel ist sehr schön. Sie werden sehen, es wird Ihnen gefallen. Sehr gefallen…“

Bald scheint der Urlaub verplant. Doch es kommt anders

Während er im angenehmen Singsang das Hotel lobt, sehr lobt ;-), sehen wir durch abgedunkelte Fenster hinaus in die Landschaft. Zypern präsentiert sich karg, felsig, überwiegend sand- und ockerfarben. Kaum Bäume, hin und wieder Palmen, Sträucher zwischen denen Ziegen liegen. Weiße Häuser. In der Ferne das Meer. Während der 45-minütigen Fahrt essen wir einige der sehr süßen Weintrauben. Und planen die nächsten Tage. Die Akamas-Halbinsel ist ein sehr schönes Naturschutzgebiet. Paphos gilt als touristisches Zentrum mit hübschen Stränden. Nikosia ist die letzte geteilte Stadt Europas. Im bergigen Hinterland soll es einige interessante Orte geben – entlegene Klöster, Weingüter. Schnell schien die Hälfte unserer 9-tägigen Reise verplant. Zu dem Zeitpunkt wussten wir ja nicht, dass alles ganz anders kommen würde…

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Columbia Beach Resort

Drei Tipps für perfekte Ferien in Pissouri: 
1. Stand Up Paddling – Ein Bord leihen und Spaß haben. 
2. Strandspaziergang – Bis zum Black Rock, das reicht. 
3. Nicht zu viel planen – Es macht Spaß, hier zu urlauben.

Wir sind keine Strand-Urlauber. Klar, Benita, 11 Jahre alt, muss vor allem eins: chillen. Doch schnell kann man sie auch für ein Abenteuer gewinnen. Wie es aber kam, dass am Ende sie uns motivieren musste, das beschäftigt uns noch heute. Vielleicht war der Steg schuld? Er liegt im Meer wie ein T, ist kaum verbunden mit dem Strand. Man muss einen kleinen Hüpfer machen hinauf auf den schwankenden Ponton. 30 etwas wackelige Schritte später steht man auf dem Wasser. Kleine Fische. Der Meeresboden. Und kann sich für einige wunderbare Minuten hinlegen. Der Steg schaukelt wie ein Boot. Die wenigen Menschen am langgezogenen Strand wirken fern. Man liegt auf dem Rücken. Schaut in den Himmel. Das Wasser gluckert. Man beginnt zu träumen…

Nach zwei Tagen klingen unsere Ausreden unglaubwürdig

Vielleicht war das Resort schuld? Ein Hauptgebäude und zwei längere Nebengebäude umschließen einen langgezogenen Pool. Der Sandstein schimmert matt in der Sonne, das dunkle Holz der Dachkonstruktion spendet Schatten. Hohe Palmen, blühende Sträucher, große Pflanzgefäße – all das strahlt eine Ruhe aus, die uns schon nach zwei Tagen völlig in ihren Bann zu ziehen begann. Immer später wurden unseren morgendlichen Schwimmeinheiten, immer länger saßen wir beim Frühstück, immer durchschaubarer hörten sich uns Ausreden an, dass wir heute doch noch kein Auto würden mieten wollen, um die Insel zu erkunden. Lass uns noch einmal an den Strand gehen…

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.

Was macht der Mensch nicht alles am Strand. Er gibt sich seiner Rastlosigkeit hin – und unternimmt ellenlange Spaziergänge. Andere schwimmen so weit raus, dass sie froh sind, noch gesund wieder zurück gekommen zu sein. Wir hingegen lesen. Und träumen. Und sprechen darüber, was wir zu Abend essen. Einmal machen wir lange nach Einbruch der Dämmerung einen Spaziergang und schauen in den Nachthimmel. Das Firmament leuchtet. Ein Satellit zieht seine Bahn. Eine Sternschnuppe. Die Weite des Meeres, das sich ruhig vor uns ausdehnt. Einst soll hier eine wunderschöne Frau aus den Fluten gestiegen sein. Wir hätten sie eingeladen, sich zu uns zu setzen.

Zypern, Beach Resort Columbia, Urlaub.