Finde die drei Fehler!

Aida´s Facebook-Auftritt Oben zeigen wir das Titelbild einer sehr erfolgreichen Facebook-Seite: Aida hat fast 500.000 Fans (etwa doppelt so viele wie die Bundeskanzlerin). Nur wenige Unternehmen können mehr “Gefällt mir”-Angaben vorweisen, an der Spitze stehen die Automobilhersteller, bei Audi und Mercedes zeigen rund sechs Millionen Daumen nach oben, bei BMW sogar 13,5 Millionen. Getoppt werden diese Werte nur von einigen Popstars, Justin Bieber hat mehr als 50 Millionen, Rihanna bringt es auf etwa 65 Millionen, wobei Recherchen von Stern-TV ergaben, dass auffällig viele davon in Mexiko City leben. Aber lassen wir das. Im Vergleich der touristischen Unternehmen hat Aida klar den Bug vorn.

Das Facebook-Titelbild der Kussmund-Flotte zeigt eine Aufnahme, die beim Hamburger Hafengeburtstag 2012 entstanden ist. Im Vordergrund links liegt das Museumsschiff “Cap San Diego”, hinter einem Großsegler – es ist wahrscheinlich die “Alexander von Humboldt” – fahren zwei Aidas flussabwärts. Im Hintergrund sieht man das Riesenrad, das seit einigen Jahren im Mai in der Hafencity aufgestellt wird – es ist das größte transportable Riesenrad der Welt –, und daneben die Elbphilharmonie.

Halt, Stopp, die Elbphilharmonie? Was fällt einem Hamburger an dem Foto sofort auf? Genau, es fehlen die Kräne. Immerhin drei Stück – siehe Bild unten – zieren die Baustelle, die eigentlich schon längst keine mehr sein sollte. Ursprünglich war die Eröffnung geplant für das Frühjahr 2013, die Wiener Philharmoniker sollten spielen. Im April gab der Bürgermeister der Hansestadt einen neuen Termin bekannt: Frühjahr 2017. Tja, das ist ein ziemlicher Schlag ins Kontor (sorry für den Kaulauer) für uns Deutsche, die wir doch immer eine große Klappe haben, wenn es darum geht, Großprojekte in anderen Ländern zu bewerten: Wir lästern über London, das zu Olympia im “Verkehrs-Chaos” zu versinken droht (doch davon ist dann eigentlich nichts zu spüren), oder über Brasilien, das seine Stadien zur WM doch nie fertig kriegen wird… Und dann scheitern die Meister der Planung und Pedanterie daran, einen Kai-Speicher umzubauen.

Da wollte man bei Aida nicht mit machen. Wer im Slogan vorgibt, immer da zu sein, wo die Welt am schönsten ist, meint nicht “auf der Baustelle”. Und so kamen die Kräne kurzerhand weg. Wir finden: sieht super aus. Und fragen uns nur ganz leise, was wohl noch geändert wurde auf dem Foto? Haben die Aida-Leute noch die “Mein Schiff 2″ versenkt? Und was lugt da zwischen Riesenrad und Elbphilharmonie hervor, ist das vielleicht das allein auf dem Wasser treibende Heck der “Deutschland”? Und wo ist die “Queen Mary 2″? Sachdienliche Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei.

Blick auf die unfertige Elbphilharmonie

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>