Entschleunigung

Fünf Monate unterwegs: Resümee einer Auszeit

Einfach spitze: Straßendeko in einem nepalischen Dorf für das Durga-Fest, Goldberg im Lemaire-Kanal vor der Antarktischen Halbinsel Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehman Wo war es am schönsten auf eurer Reise? Oder: Wohin würdet ihr noch einmal reisen wollen? Und: Woran erinnert ihr euch besonders gern? Natürlich auch: Was habt ihr am meisten …

Fünf Monate unterwegs: Resümee einer Auszeit Weiterlesen »

Australien: Abschied von downunder. “Hooroo Sydney – Moin, moin Hamburg”

Letzte Blicke: vom Flughafen auf Sydney und vom Flugzeug auf das Land downunder Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehmann Es wird ein Flug ins Glück. Denn nach den Daten, die im Happy Planet Index veröffentlicht sind, ist Deutschland ein glücklicheres Land als Australien. Laut Glücks-Index, ein Wert, der sich zusammen setzt aus dem …

Australien: Abschied von downunder. “Hooroo Sydney – Moin, moin Hamburg” Weiterlesen »

Südamerika: Adiós Santiago de Chile – Gidday Adelaide

Eiswolke und Abendglut: Eine Erinnerung an unsere Antarktis-Reise ist diese Spiegelung im Südpolarmeer. Hinter den Fenstern des Hotels in Santiago de Chile geht die Sonne unter – es ist etwa 30 Grad warm Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehmann Ein schwerer Lastwagen? Ein Zug? Das Brummen und Dröhnen und Rütteln jedenfalls ist so …

Südamerika: Adiós Santiago de Chile – Gidday Adelaide Weiterlesen »

Indien: Refugium zwischen Himmel und Erde – der Tagesablauf im “Ananda in the Himalayas”

Ein Platz in der Sonne: Am Morgen warten die Matten noch auf den Yoga-Meister Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehmann Keine Terminkalender, kein Stress, keine Verpflichtungen, kein…, äh, halt, stopp. Eigentlich stimmt das nicht. Selbst in einem paradiesischen Hotel, das ganz der Entschleunigung gewidmet scheint, gibt es einen klar strukturierten Tagesablauf. Der beginnt …

Indien: Refugium zwischen Himmel und Erde – der Tagesablauf im “Ananda in the Himalayas” Weiterlesen »

Indien: Refugium zwischen Himmel und Erde – das “Ananda in the Himalayas”

Ein strahlend weißer Pavillon in den Bergen, ein Sonnenuntergang wie ein Gemälde: Willkommen im “Ananda in the Himalayas”, unserem Rückzugsort für die nächsten Tage Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehmann Körper und Seele wieder vereinen. Das ist so ein Wellness-Bläh-Satz. Ich hätte nie gedacht, dass ich ihn einmal selbst sagen oder gar ernst …

Indien: Refugium zwischen Himmel und Erde – das “Ananda in the Himalayas” Weiterlesen »

Portugal: Adeus Lisboa – Namaste Kathmandu

Portugal im Sommer: Radtour am Fluss Tejo, vorbei am fast 500 Jahre alten “Torre de Belém” Ein Reisebericht von Susanne Baade und Dirk Lehmann Bequem sind wir geworden. Unsere Wohnung in Lissabon ist ein perfekter Ruheort: Aus jedem Zimmer und von der Terrasse blickt man über die Stadt, Richtung Tejo, den Stadtteil Graça oder die …

Portugal: Adeus Lisboa – Namaste Kathmandu Weiterlesen »

Bye, bye Vancouver – bom dia Lisboa

Zimmer 2001 im Four Seasons Vancouver: ein Raum, perfekt für Fernseher Wenn die Hotel-Fee zu mir käme und mir sagte, ich hätte drei Wünsche frei, so wäre einer, dass ich immer in einem Four Seasons wohnen dürfe. Die Zimmer sind mit antiken Möbeln eingerichtet, dicke Teppiche umschmeicheln die Füße, im Bad stehen Kosmetik-Produkte von L’Occitaine, und der …

Bye, bye Vancouver – bom dia Lisboa Weiterlesen »

Frangipiani in Thailand

Von Zweien die auszogen, sich zu entschleunigen

   Kabel-Baum und Weiß-Raum Sabbatical, Auszeit, Achtsamkeit, Innehalten. Während Dirk und ich unseren Tag planen, frage ich: “Sag mal, wenn wir statt mit dem Fahrrad zu fahren, zu Fuß zum Markt gehen, ist das schon Entschleunigung?” Ich gehe gerne. Dirk liebt es, aufs Rad zu steigen. Und deshalb überrascht es nicht, dass er mit einer Gegenfrage …

Von Zweien die auszogen, sich zu entschleunigen Weiterlesen »

“Von 100 auf 0 an einem Tag” – wie man effektiv die Bremse zieht. Interview mit Rolf Schmid von Mammut

   Sabbatee in dünner Luft: Rolf Schmid beim Anstieg auf die Jungfrau und auf einem Anden-Gipfel Wir sprechen mit vielen anderen Sabbatees und wollen von Ihnen lernen: Wie sind sie an ihr Sabbatical heran gegangen? Wie lange waren sie unterwegs? Was haben sie falsch gemacht? Was war ihr größtes Glück? Würden sie es noch mal …

“Von 100 auf 0 an einem Tag” – wie man effektiv die Bremse zieht. Interview mit Rolf Schmid von Mammut Weiterlesen »

Schritt für Schritt zum Ziel

Volkskrankheit

    Die ausgebrannten Deutschen: Anfang der Woche veröffentliche das Bundesministerium für Arbeit interessante Zahlen, es sind dramatische Zahlen. Demnach hat sich in den letzten zehn Jahren der Anteil der Fehltage durch psychisch bedingte Erkrankungen von 6,6 Prozent auf 13,1 Prozent fast verdoppelt. Wurden 2001 in Deutschland noch 33,6 Millionen so genannter Arbeitsunfähigkeitstage mit Stresssymptonen …

Volkskrankheit Weiterlesen »