Lehmanns Liste: das Smartphone im Urlaub – Männer suchen Reisetipps, Frauen soziale Netze

Dirk mit der Peak Finder-App

Push:RESET – ein Paar auf Reisen sorgt für mehr Spaß unterwegs. Dazu präsentieren wir in “Lehmanns Liste – überflüssiges Wissen aus der Welt des Reisens”. Es sind skurrile Fundstücke aus Tourististan, das ist das fantastische Land mit den Traum-Stränden und den Luxushotels zum Schnäppchenpreis, das Land, in das man als Fremder reist, und aus dem mal als Freund zurück kommt, das Land, in dem die Seelen immer nur das eine tun: baumeln. Hach ja.

Viel Spaß beim Lesen.

Mit dem Smartphone unterwegs. Eine Studie zeigt, Reisende gehen

immer öfter auch im Urlaub online. Aber:

Paare sollten besser zwei Geräte dabei haben…

Zugegeben, wenn der Auftraggeber einer Studie Trip Advisor heißt, und wenn das Thema lautet, wie intensiv und zu welchem Zweck nutzen Reisende ihr Smartphone, sind manche Ergebnisse von vornherein klar: 1. Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone auch auf Reisen. 2. Und sie gehen oft online, um Hotelbewertungen zu lesen. So weit, so vorhersehbar.

Doch im Detail sind die Ergebnisse der Trip Advisor-Studie schon interessant: Weil in Südostasien fast überall die Wlan-Netze frei sind, zählen die Indonesier zu den heavy usern, 98 Prozent nutzen das Gerät auch unterwegs. Ganz anders die Kanadier. Nur 59 Prozent gehen auf Reisen online (allerdings kann man davon ausgehen, dass noch mehr Kanadier als Indonesier privat reisen, wer ohne Firmen-Smartphone unterwegs ist, achtet auf die anfallenden Kosten). Leicht unterhalb des europäischen Durchschnitts von 86 Prozent liegt die Smartphone-Nutzung der Deutschen. Spannend sind – wie so oft – die Unterschiede zwischen Mann und Frau:

82 Prozent aller Deutschen – gehen auch in den Ferien online. Was die Heftigkeit der Smartphone-Nutzung betrifft, gibt es keinen Unterschied zwischen IHR und IHM.
Auf die Frage, wozu sie mit dem Gerät ins Netz gehen, antworteten:
47 Prozent – für die Restaurant-Suche
40 Prozent – 
finden online Sightseeing-Tipps
34 Prozent – lesen Bewertungen (klar, vor allem Trip Advisor!)
30 Prozent – sind per Smartphone oder Tablet aktiv in Social Media. Dabei gibt es allerdings einen gravierenden Unterschied zwischen den Geschlechtern. Während nur 33 Prozent der Männer am Urlaubsort auch in sozialen Medien unterwegs sind, loggen sich 47 Prozent der Frauen auf Reisen bei Facebook, Twitter und in Blogs ein!
Funky, der mediale Wandel ist vor allem eins – weiblich!

.

Hier geht zum aktuellen Trip Advisor Tripbarometer und hier zur Zusammenfassung bei Adzine.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist definitiv eine Angewohntheit, die ich kaum nachvollziehen kann. Was ist aus dem guten alten Postkartenschreiben geworden? Andererseits überrascht es mich kaum, wenn ich mir sogar bei meiner Freundin die Zeit anschaue, die sie mit der Pflege ihrer Social Networks verbringt.
    Was unnützes Reisewissen angeht, kann ich übrigens noch den Blog des brasilianischen Autors Ze do Rock empfehlen, der immer wieder mal Bücher mit abgedrehten Geschichten drin schreibt.

    • Lieber Jenz,
      (uff, die Autokorrektur lässt bei dem Namen ja kaum ein z zu). Danke für Ze do Rock! Das in ein wahrlich kreativ-verrückter Kerl.
      Ob der noch Postkarten schreibt? Vielleicht. Wir tun es nicht mehr. Dabei freuen wir uns jedesmal, wenn uns eine erreicht. Auch verrückt, oder?
      Herzliche Grüße
      Susanne&Dirk

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>