Double Room with a view – das Anantara in Vilamoura

Im Winter fühlt sich der Algarve an wie Hamburg im Mai: Die Sonne scheint bei Temperaturen bis 18 Grad – und der große Außenpool im Anantara in Vilamoura ist sogar beheizt.

Manchmal meint es das Leben gut mit einem. Wir nehmen an einer Veranstaltung teil, bei der man seine Visitenkarte in eine Tombola-Box werfen soll. Und was passiert? Das Unerwartete! Unsere Karte wird gezogen: zwei Nächte im Anantara Vilamoura. Yeah! Wir freuen uns. Buchen noch ein paar Tage dazu und machen uns auf den Weg. Während für Deutschland die ersten Nachtfröste angekündigt sind, sitzen wir im Flieger nach Faro. Und während man sich zwischen Fehmarn und Füssen Gedanken macht, wie man in diesem Jahr das Fest feiern will, lenken wir unseren kleinen Mietwagen durch eine Landschaft, die nach Oleander duftet. Die Sonne scheint. Unsere Winterjacken baumeln an den Haken der Haltegriffe über der Sitzbank im Fond und werden erst abgenommen, als wir das Auto am Flughafen wieder abgeben für den Rückflug.

Während wir Faro kennen und – in der Off-Season – auch ganz schön finden, haben uns Orte wie Vilamoura eigentlich nie interessiert. Es gibt einige dieser Retorten-Dörfer im Algarve. Man passiert ein Tor und befindet sich in einer Fantasie-Welt: akkurat gesetzte Hecken und Bäume, gestutztes Gras, künstliche Teiche, umgeben von manchmal mehr, manchmal weniger elegant wirkenden Villen. Diese gehören meist britischen Touristen, die nur zum Golfen kommen. Im Sommer werden ihre Eigenheime vermietet. Darum kümmert sich eine Immobilienverwaltung, die auch die Infrastruktur managed, die Golfplätze, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die Straßen sind in besserem Zustand als alle anderen in Portugal, sie führen von Kreisverkehr zu Kreisverkehr. An denen haben sich Landschaftsgestalter ausgetobt, die zu viel Drogen nehmen. Anders sind diese pompösen Inseln nicht zu erklären mit ihren üppigen Blumenbeeten, den größenwahnsinnigen Wasserspielen und ihren großen Schildern. Eines führt uns zu unserem Hotel. Es ist eines von vielen in der Anlage.

Ananatara Vilamoura, Algarve, Portugal. Ein Hotel-Beitrag von push:RESET.
Delikatesse - Bacalhão à Gomes Za

Das Ananatara ist ein modern gestaltetes 5-Sterne-Hotel. Im Winter fallen die Zimmerpreise, und man kann hier schon ab 120 Euro pro Nacht wohnen, inklusive Frühstück. Und als wir unseren kleinen Mietwagen an der wuchtigen Auffahrt parken, um den Schlüssel an den Concierge abzugeben, der für uns das Auto parkt, denken wir erneut: Manchmal meint es das Leben gut mit einem. Das Hotel empfängt uns herzlich, trotz der hohen, leicht kühlen Räumlichkeiten. Es riecht sehr gut. Nach den Check In-Formalitäten checken wir das U-förmige, dreigeschossige Gebäude aus. Es umschließt einen weitläufigen Palmengarten mit zwei Pools. Das Hotel verfügt zudem über zwei Restaurants, eine Wellness-Abteilung mit Sauna, einen großen Golfplatz und großartige Betten in den Zimmern. Wir schlafen großartig.

Am nächsten Tag erleben wir eines der Highlights im Anantara Vilamoura: das Frühstück. Es ist sehr vielfältig, wird mit großer Leidenschaft zubereitet und mit viel Freundlichkeit serviert. An zwei Tagen ist das Wetter so schön, dass wir uns an einen der Tische beim Pool setzen. Die Palmen rascheln im Wind, aus der Ferne hört man das Meer rauschen, Schwalben fliegen ganz dicht über die Wasseroberfläche des Pools, und mit einem Mal kommt einem die luxuriöse Abgeschiedenheit sehr besonders vor. Diese Ruhe ist schon besonders. Wir machen viele Spaziergänge an den Stränden der Umgebung. Wir stapfen mit nackten Füßen durch den Atlantik, in dem einige Kinder baden. Und erst als uns an einem Morgen die Rezeption anruft, um zu fragen, ob man uns mit dem Gepäck helfen solle, verstehen wir: Unsere Zeit im Anantara ist um. Wir gehen noch einmal frühstücken. Frisches Obst, Croissants, Pancakes. Dann steigen wir ins Auto. In dem unsere Winterjacken schon warten.

Interessiert? Hinfahren!

Ab sofort eines unserer Lieblingshotels am Algarve: das Anantara Vilamoura.

https://www.anantara.com/de/vilamoura-algarve

Unser Lieblingsstrände: 

1. Praia Olhos de Água

2. Praia de Santa Eulália

3. Praia Maria Luísa

 

Interessant? Weitersagen!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on email
Share on linkedin
Share on whatsapp

Interessant? Weiterlesen!